Seminare

Seminare und Workshops

Ich biete verschiedene Seminare zum Thema Sucht und Suchtvorbeugung an, sowie Basis- und Aufbaumodule in motivierender Gesprächsführung nach Miller und Rollnick. 

Gerne erstelle ich für Ihr Team und Ihre Zeitressourcen eine passendes Seminar zusammen.

Basiskurs Motivierende Gesprächsführung (MI) 

Was ist motivierende Gesprächsführung?

Motivierende Gesprächsführung (Motivational Interviewing, MI) wird definiert als ein klientenzentrierter, aber direktiver Beratungsansatz mit dem Ziel, intrinsische Motivation zur Verhaltensänderung durch Explorieren und Auflösen von Ambivalenz(en) aufzubauen. MI richtet sich vor allem an Personen mit zunächst geringer oder ambivalenter Änderungsbereitschaft.

Entwickelt wurde motivierende Gesprächsführung bereit in der 1980er Jahren von den Psychologen und Psychotherapeuten William Miller und Steven Rollnick, um mit Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen zu arbeiten, die ambivalent oder zunächst veränderungsunwillig wirkten. In den letzten Jahren hat sich der Anwendungsbereich stark ausgeweitet und kann erfolgreich auch in anderen Bereichen angewendet werden – vornämlich dort, wo es um die Begleitung von Veränderungsprozessen geht (z.B. Ernährungsumstellung bei Diabetes, regelmäßige Medikamenteneinnahme bei chronischen Erkrankungen, HIV-Prävention etc). In zahlreichen Studien konnte die hohe Wirksamkeit dieser Methode der Gesprächsführung nachgewiesen werden.

Motivierende Gesprächsführung kann in bestehende Beratungsstile meist gut integriert und ergänzend eingesetzt werden.  Das Seminar bietet ein Wechselspiel aus theoretischen Grundlagen und vielen Übungssequenzen, sodass die Anwendung Motivierender Gesprächsführung als (Kurz)-Intervention für Praxis und Klinik im Workshop geübt werden, was den Behandelnden und Beratenden eine effizientere Unterstützung von Klienten und Patienten ermöglicht.

Seminarinhalte

• MI Grundhaltung und Prinzipien
• Übung der Basisstrategien
• Veränderungssprache „change-talk“
• Phasen der Veränderung
• Kurzinterventionen

Ziele
Es wird ein Überblick über die Methodik und praktisches Handwerkszeug für die Arbeit mit wenig motivierten und wenig veränderungsbereiten Personen geschaffen. Dadurch erhalten Sie einen klaren Leitfaden, der die Möglichkeit zur Förderung genau jener Faktoren bietet, durch welche die Veränderung des problematischen Verhaltens am ehesten ermöglicht wird.

Zielgruppe
Psychotherapeut/-innen, Psycholog/-innen und Ärzt/-innen und Berater/-innen aus dem psychosozialen Berufsfeld

nächster Kurs:
am 23. und 24. Juni 2018 in Kooperation mit dem AAP
Anmeldung: per Telefon unter 01 / 406 73 70 oder per e-mail unter office@aap.ac.at

Mehr Infos im Seminarkalender des AAP