Paartherapie

Paartherapie & Paarberatung

In einer Paarbeziehung führt das Erleben von sich wiederholenden Kommunikationsmustern und das Verhalten in bestimmten Rollen manchmal zu Konflikten. Systemische Paartherapie ermöglicht Ihnen, sich dieser Muster und Rollen bewusst zu werden und sie zu hinterfragen. Neue Denk- und Verhaltensweisen können dann gemeinsam entworfen und vom Paar im Alltagsleben erprobt werden.

Aus meiner Erfahrung als Therapeutin fokusieren Paargespräch Themen, die gemeinsames Leben und die gemeinsame Beziehung in den Mittelpunkt stellen wie:

  • Erfahrung der Distanz und Kälte
  • häufiger Streit und hohe Spannung
  • erlebte Gewalt
  • Erfahrungen der Untreue und damit verbundene Kränkungen
  • Probleme in der Sexualtität und Intimität
  • gemeinsame Bewältigung kritischer oder traumatischer Lebensereignisse, die einen oder beide Partner/-innen betrifft
  • ungelöste Entscheidungsfragen rund um Familienplanung, Geld oder Wohnen oder ungeklärte Fragen der Kooperation im gemeinsamen Alltag und/oder in der Betreuung der Kinder

Um so früher Sie sich bei partnerschaftlichen Schwierigkeiten zu einer Paartherapie oder -beratung entscheiden, um so höher sind die Erfolgschancen. Zur Paartherapie zu gehen, bedeutet für viele Paare sich (wieder) Zeit füreinander zu nehmen und mehr Aufmerksamkeit in die Beziehung zu investieren. Bei Paartherapien hat sich eine längere Sitzungsdauer (90 Minuten) bewährt. Einzelgespräche mit einem Partner, die einer beabsichtigten Paartherapie vorausgehen,  sind ungünstig. Der "Vorsprung" eines Partners schafft ungleiche Voraussetzungen und ist für den später dazukommenden Partner meist schwierig.